Stipendiatinnen

Stipendiatinnen-Programm

Mit dem 1994 ins Leben gerufenen Stipendiatinnen-Projekt unterstützt der ZONTA-Club München II junge Frauen, die unverschuldet in eine soziale und finanzielle  Notlage geraten sind, mit einem festen monatlichen Geldbetrag. Ziel der Förderung ist es, einen Studienabbruch zu vermeiden. Um sich für diese Unterstützung zu qualifizieren, muss eine Bewerberin mindestens 23 Jahre alt sein und sich in einer qualifizierten Ausbildung befinden, die kurz vor dem Abschluss steht. Ferner muss die Bewerberin nachweisen, dass sie ohne finanzielle Unterstützung ihre Ausbildung nicht beenden kann und trotz Bemühungen von dritter Seite keine Unterstützung in ausreichendem Maße erhält. Das schließt das Ausschöpfen aller öffentlichen Fördermöglichkeiten mit ein.

Die Auswahl der Stipendiatinnen erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Frauenbeauftragten der Münchner Universitäten und Hochschulen und unterliegt strengen Kriterien. Die jungen Frauen werden für 6-8 Monate bis zu ihren Studienabschluss finanziell unterstützt. Da die Notlage der Studentinnen oft mit einer starken psychischen Belastung einhergeht, erhalten sie zusätzlich Hilfestellung durch eine ständige persönliche Betreuung und Beratung.

Mit diesem Programm konnte bis heute 28 jungen Frauen zu einem erfolgreichen  Studienabschluss verholfen werden. Dafür hat der ZONTA –Club München II bis 2013 insgesamt rd. 70.000 € aufgebracht. 

 

tandemPLUS-Patenschaft

Seit dem 14.11.2014 übernimmt Der ZONTA Club München II die Patenschaft für ein Tandem aus dem Mentoringprogramm tandemPLUS. Mit der Patenschaft unterstützt der Club eine LMU-Studentin mit Familienverantwortung und begünstigt damit gleiche Chancen auf Studienerfolge.
tandemPLUS ist ein Mentoringprogramm für Studierende mit Familien- und Pflegeverantwortung, das Studierenden in einer veränderten Lebensphase den Anschluss an ihr Studium ermöglicht. Begleitet durch Workshops erhält ein/e Mentee ein Semester lang Unterstützung durch eine Kommilitonin/einen Kommilitonen.

Weiteres unter: www.frauenbeauftragte.uni-muenchen.de